TBSV Neugersdorf - Görlitzer HC

SAMSTAG 19. MÄRZ 2022
TBSV NEUGERSDORF
0123456789001234567890
TBSV NEUGERSDORF
0123456789001234567890
GÖRLITZER HC
Görls Logo

SPIELBERICHT

Gelungener Wiedereinstieg im HVS-Landskron-Pokal

Nach 15 Wochen coronabedingter Spielpause starteten die Verbandsliga-Spielerinnen des Görlitzer HC auswärts am Samstag mit einem 20:34 Sieg im Pokalspiel gegen den TBSV Neugersdorf in den wieder beginnenden Spielbetrieb.

Auf den ersten Blick lag der Vorteil wohl eher bei den GÖRLs, aber die Neugersdorferinnen sind ungeschlagener Spitzenreiter der Ostsachsenliga und ein weiterer Vorteil bringt das Spiel in Neugersdorf  für die Gastgeber mit sich – in der FSZ Oberland „Albert Schweitzer“ gibt es ein Haftmittelverbot, was immer wieder für viele Gastteams ungewohnt ist. Natürlich fehlten aufgrund der langen Pause nicht nur eine Menge Trainingseinheiten, sondern auch die notwendige Spielpraxis. Dies jedoch ist ein Manko, mit welchem alle Teams in den Restart des Ligaspielbetriebes gehen. Deshalb war diese erste Partie eine gute Möglichkeit der eigenen Standortbestimmung und Spielpraxis zu bekommen.

Das Spiel zeigte in den ersten Minuten sehr deutlich die Nervosität und Unsicherheit im Spiel mit dem haftmittelfreien Handball. Viele Fehlpässe, Fangfehler und ungenaue Abschlüsse aufs Tor waren die Folge und ließen das erste Görlitzer Tor erst in der 9. Minute zu (2:1). Bis Mitte der ersten Hälfte taten sich die Görlitzerinnen schwer und konnten ihr oft schnelles Angriffsspiel einfach nicht wie gewohnt umsetzen. Das Spiel gestaltete sich deshalb weiterhin eher ausgeglichen. Erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit schafften die GÖRLs die erste Führung, die sie bis zur Halbzeitpause zum 11:14 etwas erhöhen konnten. Vor allem der Neuzugang Marzena Hochman fand hervorragend in das Team und trug in dieser Phase des Spiels, neben der nun auch viel besser agierenden und aggressiveren Deckungsarbeit, bedeutend zur Halbzeitführung bei.

An diese konnten die Görlitzerinnen auch in der zweiten Spielhälfte anknüpfen. Die Neugersdorferinnen fanden darauf kaum eine Antwort und konnten sich im Angriff nur noch wenige Abschlüsse erarbeiten. Die Görlitzerinnen dagegen nutzten jetzt sehr konsequent die sich bietenden Möglichkeiten von Kontertoren oder auch für ihr schnelles Angriffsspiel. Bereits nach nur 10 Minuten bauten sie ihren Vorsprung auf zehn Tore aus und ließen in der weiteren Spielfolge auch die Neugersdorferinnen nicht mehr ins Spiel kommen. Aus einer stabilen Abwehrarbeit heraus boten sich immer wieder Chancen für schnelle Torerfolge. Zum Schluss gewannen die GÖRLs deutlich mit 20:34 und sind damit in der nächsten Pokalrunde.

Alles in allem ein gelungener Wiedereinstieg in den Spielbetrieb, auch wenn es bis zum ersten Spiel im Verbandsligabetrieb am 12.03.2022 noch einiges zu tun gibt. In den verbleibenden vier Verbandsligaspielen warten dann bekanntlich unter anderem die beiden leistungsstärksten Teams der Verbandsliga auf das Team des Görlitzer HC II.

Starten werden die Görlitzerinnen am 12.03.2022 um 18 Uhr in heimischer Halle gegen den ESV Dresden, derzeit auf dem 6. Platz, aber mit auch nur zwei Ligaspielen bis dato.

Görlitzer HC II: Marie-Luisa Ressel ,Michelle Barth, Anna-Maria Glatz (2), Sophie Charlotte Ozellis, Gina Hamann (6), Felicitas Puschmann (1), Frieda Thiemann (4), Sharleen Ross (4),

Marzena Hochman (7), Clara Pechnig (2), Jenny Lindner (4), Leonie Dahm (4),

7-Meter: 6/7:3/5, Zeitstrafen 3:2, Disqualifikation 0:0

Spielverlauf: 2:1 (9.), 5:3 (16.), 6:6 (19.), 8:8 (24.), 10:12 (29.), 11:14 (30.), 13:17 (34.), 13:21 (37.), 15:25 (42.), 16:28 (48.), 18:32 (53.), 20:32 (58.), 20:34

MITGLIED WERDEN BEI DEN GÖRLS?

Kontakt

Görlitzer HC e.V. – die GÖRLS
Heinzelstraße 11, 02826 Görlitz
E-Mail: kontakt[at]handball-goerls.de
Telefon: +49 1578 872 88 59

All contents © copyright 2021 Görlitzer HC e.V. - die GÖRLS